Nov 15

Liste von Beobachtungsorten

[Update 01/2019 AP] (Schmalenberg), 10/2017
[Update 01/2019 AP] (LU Süd entfernt), 09/2019
[Update 12/2021 AP] (Reihenfolge der Orte geändert, Etiquette und Weiß-/Streulichtschutz, Korrekturen)

Dies ist eine Liste geeigneter Beobachtungsstandorte welche wir häufig anfahren. Die Standorte  können so leicht wieder gefunden und auch referenziert werden. Es muss also niemand mehr große Aktionen starten um mitzuteilen, wo wir uns treffen. Ein Verweis auf dieses Dokument genügt. Bitte gebt uns Bescheid (info@avvp.de), falls Ihr Änderungen wünscht.

Die Informationen für den Beobachtungsort sollten  nach gewissen Regeln erstellt werden. Siehe Vorlage unten. Bitte denkt daran, dass wir unser Wissen mit anderen teilen wollen. Um so mehr können wir und andere potentielle Mitstreiter gegenseitig voneinander profitieren. Wir freuen uns natürlich über Kommentare und weitere Hinweise auf andere Listen und fügen diese dann den Links hinzu.

Bitte verwendet die folgende Vorlage, wenn ihr eine neuen Beobachtungsort anlegt .

Vorlage für Beschreibungen

Kurze Einleitung und Beschreibung. Evtl. Besonderheiten

  • Anreise mit Auto notwendig? ÖPNV möglich? Alternativer Treffpunkt für Autokonvoi vor dem Treffen (Raststätte, …)
  • Parkmöglichkeiten wo, für wieviel Autos? Weg zum Parkplatz wie weit, gepflastert, steinig, Hindernisse?
  • Weg zum Beobachtungsplatz – wie weit, gepflastert, steinig, Hindernisse?
  • Untergrund des Beobachtungsplatzes an sich: Wiese, Gepflastert, Steinig, Sandig?
  • Wie ist der Windschutz?
  • Sichtbedingungen mit Helligkeitsangabe für die verschiedenen Himmelsrichtungen
  • Googl-Maps Kurz-Link  ( Koordinaten in Klammern !!! )
  • Foto vom Google Link.
  • Foto von der Lokation (wenn vorhanden, eventuell mit Sicht in alle Himmelsrichtungen .. Bäume …)

Vorneweg zur Etiquette und damit man mit den visuellen Kollegen keinen Ärger bekommt

Bitte beachtet, dass Rechner und Displays von Handys und Tablets euch richtig Ärger und Unmut bei den Kollegen einbringen können – und das mit Recht. Warum, das erklärt euch der Veranstalter eines Teleskoptreffens gleich im Anschluss.

Einzige Lösung (bitte beherzigt das): Abdunkeln des Bildschirms bei Verwendung eines Rotlichtmodus. Abdunkeln aller Weisslichtquellen. Herunterdimmen aller (!) Lampen – auch von Rotlichtlampen.

  • iPhone: in den Einstellungen ->  Kurzbefehl (Accessibility !) (Dreifach auf die Seitentaste) > Farbfilter anhaken. In den Einstellungen den Farbfilter einmal einschalten und den roten Stift ganz links auswählen. Intensität und Farbtonregler voll hochdrehen. Dann wieder ausschalten. Drückt man nun 3mal hintereinander auf die Seitentaste, dann schaltet sich der Rotfilter ein. Nochmal 3-mal drücken und er geht wieder aus.
  • Android: meiner Erfahrung nach hilft hier nur rote Scheinwerferfolie Marke “Eurolite”. Alle Tools, wie Redshift oder andere bringen leider keinen ordentlichen Kontrast bei geringer Helligkeit, wie sie gefordert ist.
  • PC -> wie bei Android.

Ich zitiere aus den Hinweisen des BTM Teleskoptreffen oder siehe auch hier ITV Etiquette

Um die ungestörte astronomische Nutzung und Beobachtung des Nachthimmels für alle Teilnehmer und Besucher am Osterberg zu gewährleisten, legen wir großen Wert auf entsprechenden Schutz vor Streulicht [ und Weißlicht ].
Jede – auch nur eine Sekunde dauernde – Blendung der Augen durch hellere Lichtquellen führt sofort zur Verengung der Pupille und damit zur Aufhebung der Dunkeladaption, welche zur Beobachtung lichtschwacher Himmelsobjekte essentiell wichtig ist. Anschließend kann es bei erwachsenen Menschen mehr als eine halbe Stunde dauern, bis sich die Augen wieder vollständig an die Dunkelheit angepasst haben. Um dies zu vermeiden, sind nachfolgende Regeln unbedingt einzuhalten und können bei Verstößen zum Ausschluss vom Treffen führen:

  • Aus Sicherheitsgründen und aus Rücksicht auf andere Teilnehmer und Besucher ist das Befahren des Veranstaltungsplatzes zwischen 20 Uhr und 7 Uhr untersagt [ Anmerkung: man richtet sich nach der ausgemachten Uhrzeit des Treffens für den Beobachtungsabend ]. Wir bitten alle Teilnehmer, dies bei Ihrer An-/Abreise zu berücksichtigen.
  • Kein Weißlicht ab Einbruch der Dämmerung! Insbesondere Taschen-/Kopflampen, Handydisplays und Bildschirme aller Art, Autoinnen- und außenbeleuchtung (Quittierblinken, Gepäckraum etc.!) sind nachts abzuschalten bzw. effektiv abzuschirmen. [ Anmerkung: man kann mit Magneten und dunkler Folie die Lichter z. B. am Auto abdecken oder mit schwarzem Gaffaband abkleben ]
  • Laser (inbes. grüne Laserpointer mit >1mW Ausgangsleistung) sind aus Sicherheitsgründen auf dem Veranstaltungsplatz verboten, Ausnahme: Rote Justierlaser (<1mW) im Teleskop OAZ

Gemeinsame Fahrten mit dem Auto

In der Regel bilden wir Fahrtgemeinschaften. Dazu treffen wir uns dann an einem gut zugänglichen Ort und organisieren uns über soziale Medien, also unseren Beobachtungskanal (aktuell WhatsApp – in Zukunft mit Sicherheit etwas anderes).

Orte Außerhalb (>= 25 km)

Beobachtungsorte, die weniger als 20 – 30 Minuten mit dem Auto von Ludwigshafen entfernt liegen.

Neuleiningen (Grünstadter Berg)

Ca. 25 Autominuten und ca. 30 km von Ludwigshafen(-Nord) entfernt liegt auf der Grünstadter Höhe von 335m ein schöner Beobachtungspunkt mit sehr guter Rundumsicht und relativ dunklem Himmel (im Vergleich zur Stadt).
Wir nutzen das Ende eines Feldweges, welche vorbei am Modellflug-Verein führt. Der Feldweg liegt zwischen zwei Wiesen und ist nicht befahren, da er eine Sackgasse bildet. Es kann – wie wir erfahren mussten – schon mal ein großer Trecker am angrenzendem Feldweg durchkommen: also müssen die Autos entsprechend umsichtig geparkt werden!

  • Achtung:  Zufahrt zum Platz vom Dorf aus am Steinbruch vorbei  über Feldweg, gepflastert, asphaltiert, Schotterpiste.  Es gibt auch das eine oder andere Schlagloch –  also vorsichtig fahren.
  • Parkmöglichkeiten: am Rand des Weges mit Übergang ins Feld. Die Straße ist ausreichend lang für viele Fahrzeuge. Fahrzeuge umsichtig parken: Landwirtschaftlicher Verkehr auch spät Abends!
  • Parkplatz direkt am Beobachtungsort. Gepflastert, teilweise Wiese (wenn gemäht), teilweise Durchgangsverkehr (Nachts jedoch praktisch nicht)
  • Anreise mit Auto notwendig. A6 , Abfahrt 19 Grünstadt.
  • Alternativer Treffpunkt für Autokonvoi vor dem Treffen ist der Parkplatz des McDonald / Burger King gleich am Autohof A6 , Abfahrt 19 Grünstadt
  • Beobachtungsplatz: Wiese, Gepflastert
  • Windschutz: der Platz kann aufgrund der Höhenlage und der Offenheit sehr windig sein.
  • Sichtbedingungen mit Helligkeit
    • Osten: sehr gut, Lichtglocke BASF, LU, FT
    • Süden: ungehindert
    • Westen: sehr gut
    • Norden: sehr gut, einige Büsche (10°), Lichtglocke Grünstadt
  • https://goo.gl/maps/Vz3g88dV1fA2 ( 49.556306, 8.130250 )

Schmalenberg

Südöstlich von Schmalenberg (Kreis Südwestpfalz), westlich vom Johanneskreuz befindet sich ein sehr dunkler Beobachtungsplatz. Der Ort liegt Süd-Östlich von Schmalenberg. Die Anreise beträgt von Ludwigshafen jedoch ca. 70 km (von LU Zentrum über Frankenstein, Fischbach) über Landstrasse

  • Achtung:  Zufahrt über die Bundesstrasse und dann einen landwirtschaftlichen Weg.
  • Parkmöglichkeiten: am Rand des Weges.
  • Parkplatz fst direkt am Beobachtungsort.
  • Anreise mit Auto notwendig. z:B: Ludwigshafen -> B9 -> B37 -> Frankenstein -> Fischbach -> Johanniskreuz -> Schmalenberg.
  • Alternativer Treffpunkt für Autokonvoi vor dem Treffen ist der Parkplatz des McDonald / Burger King gleich am Autohof A6 , Abfahrt 19 Grünstadt
  • Beobachtungsplatz: Wiese, Gepflastert
  • Windschutz: der Platz kann aufgrund der Höhenlage und der Offenheit sehr windig sein.
  • Sichtbedingungen mit Helligkeit
    • sehr gut in alle Richtungen (Bortle Skala 3)
  • Google Link (49°19’41.1″N 7°45’15.5″E, 49.328069, 7.754296)

Pfalz allgemein

Milchstraße und Pfälzerwald passen super zusammen. Deine Frage nach schönen Fotospots ist also berechtigt. Man muss sich hierfür allerdings im klaren sein, dass alle Spots im Pfälzerwald fast ausschließlich per Fuß zu erreichen sind und man einen Anmarsch von ca 30 Minuten beachten sollte. Folgend mal ein paar schöne Orte, welche gut zu erreichen sind:
 
Geiersteine bei Lug: (Achtung hohes Felsmassiv, Absturzgefahr! )
 
 
Burg Lindelbrunn (gut und schnell zu erreichen in der Nacht, aber auch beliebter Spot)
 
 
Burg Drachenfels (leider aktuell gesperrt)
 
 
Adlerbogen bei Dannenfels
 
 
Christian aus dem Verein sagt (von ihm stammen die Orts-Links): er persönlich würde mit Burg Lindelbrunn beginnen, da der Anmarsch nur ca. 20 Minuten vom Parkplatz ist und der Weg sehr angenehm ist. Juni und Juli sind keine guten Monate für Milchstraße, da die „Nacht“ extrem kurz ist. Besser hierfür ist August, Sept und Okt. Aber zum Üben ist sicher alles gut.
 

Externe Links

Orte in der Stadt

AVVP e.V. beim DJK Oppau – Vereinsplatz

Um mal eben schnell um die Ecke in der City zu spechteln und Übungen abzuhalten, treffen sich die Mitglieder auf unserem Gelände. ACHTUNG: es befinden sich hier KEINE Instrumente vor Ort.

  • m Rhein)
  • Stromanschluss vorhanden (Schlüsselwartes des Vereins ansprechen)
  • Parkmöglichkeiten direkt vor dem Eingang des DJK. Oder auf dem Parkplatz des DJK im Innenhof hinter dem Restaurant. Einlass nur mit Schlüssel (Schlüsselwartes des Vereins ansprechen)
  • https://goo.gl/maps/o9DvWc3op5afRLxz9 ( 49°31’05.8″N 8°23’32.4″E )
  • Weg vom Parkplatz zum Gelände ca. 500m (bei schwerem Equipment lohnt sich ein kleiner Handwagen)
  • Anreise mit Auto erforderlich, ÖPNV geht, aber schlecht, in OK  mit Straba Linie 9 / Bus 85 – zurück kommt man aber mehr
  • Beobachtungsplatz: Wiese, Es darf gezeltet werden!
  • Windschutz relativ gut
  • Sichtbedingungen mit Helligkeit
    • Osten: schlecht / unmittelbare Nähre zur BASF
    • Süden: Sehr gut, frei
    • Westen: Sehr gut, etwas eingeschränkt durch Bäume
    • Norden: Frei, jedoch unmittelbar Nähre zur BASF

About the Author:

Leave a Reply

*