Aug 11

Astrobörse Bad Kreuznach am Sa., 30. September

Auch dieses Jahr haben wir wieder 2 Tische bei der ABK (Astrobörse Bad Kreuznach) für unseren Verein reserviert. Wir waren den ganzen Tag vor Ort und freuten uns auf ein Wiedersehen.

Die Halle „Deutscher Michel“ in Stromberg (Nähe Bad Kreuznach) war im Gegensatz zum letzten Mal mit zahlreichen Händlern bestückt. Die Üblichen Verdächtigen, die auch schon das letzte Mal dabei waren, konnten wir treffen, wie die Zeitschrift „Astronomie, das Magazin“, die Vereinigung der Sternfreunde e.V., zahlreiche Vereine, Reiseveranstalter (Namibia, Kai und Crew von Athos / La Palma). Ja sogar ein YouTuber, der Mario von Make-Astronomie war da und zeigte interessante Make rund um den Dwarf II und was man damit alles machen kann. Und natürlich gab es viele private Verkäufer. Ein großes Dankeschön an die Catering-Mannschaft der ABK, die das alles ehrenamtlich gestemmt und uns gut versorgt hat.

Die Verkäufer waren wahrscheinlich etwas enttäuscht, denn die Anzahl an Besuchern hielt sich in Grenzen. Auch unser Yannick war mit seiner Baader Truppe an diesem Tag arbeiten.

Es war super, an den vielen Ständen mit den vielen lieben Astro-Kollegen aus dem ganzen Land ins Gespräch zu kommen, zu kaufen und auch selbst zu verkaufen. Ich konnte zahlreiche Kontakte knüpfen und werde dem ein oder anderen ATM’ler vielleicht in Zukunft mal einen Besuch abstatten.

Die Attraktion an unserem Stand war sicher der „Meade 178/1600 Apo EMC mit LXD750 Montierung“, den Michael im Auftrag des AK Astronomie der Pollichia verkauft. Alles Original und in super Zustand. Ein ausgezeichnetes Sonnenteleskop mit hervorragendem Durchlass für H-alpha. Leider hat sich kein Käufer gefunden. Wer Interesse hat: auf einer einschlägigen Kleinanzeigen-Seite ist er zu haben. Jeder wollte sich mal mit dem Teil ablichten lassen – das ist ja klar. Unser Nachwuchs, der kleine Gianni von Daniel war auch mit dabei und hat den ganzen Nachmittag super durchgehalten.

Die Vortragsreihen waren diesmal wieder sehr interessant und auch das haben wir natürlich ausgenutzt. Die in der Szene ausgesprochen bekannten Vortragsredner könnt ihr auf der Webseite der ABK nachlesen.

Zu kaufen gab es auf dem Gebrauchtmarkt alles, was das Herz begehrt. Okulare, Fernrohre jedweder Art, Standard-Montierungen und auch Selbstbau-Montierungen und jede Menge Kleinteile und Zubehör. Aber auch sehr gute Fachbücher und Zeitschriften. Es hat sich sehr gelohnt. Ich selbst konnte sowohl Dinge verkaufen, als auch einen gebrauchten 80er/F6 APO-Triplett Refraktor der feinen Optik-Schmiede Astro-Professoniell inklusive Reducer/Flatener für kleines Geld erstehen. Aber das allerbeste war ein Sternbüchlein von 1910 in super Zustand mit einer original Auffindekarte für den Halleyschen Kometen. Sowas findet man wirklich selten.

Den Abschluß feierten dann Markus und ich noch im Biergarten des nahen Campingplatzes Aumühle (ein echter Geheimtipp), wie sich das für die Gegend gehört, mit Kirner Pils 🙂

Wir freuen uns auf nächstes Jahr und werden wieder mit dabei sein.

Euer AVVP Team

About the Author:

Leave a Reply

*